BetreuerInnen

Hier finden Sie Informationen zu den BetreuerInnen der Waldkinderkrippe

Viola Zürcher (Pädagogische Leiterin)

staatlich anerkannte Erzieherin und seit 1999 professionelle Märchenerzählerin und Puppenspielerin. Sie ist schon seit 2004 für die Waldkinderkrippe im Rieselfelder Wald tätig. Sie ist selbst Mutter von vier Kindern und stolze Großmutter zweier Enkelkinder.

"Meine Arbeit mit den 'kleinen' Kindern im Lebensraum Wald bedeutet für mich als Erzieherin eine der größten Herausforderungen und als Mensch eine tiefe Erfüllung. Durch einen achtsamen, respektvollen Umgang mit den Kindern kann ich innere Entwicklungsprozesse wahrnehmen und begleiten. Es eröffnet mir Einblicke über komplexe Entwicklungszusammenhänge und unerschöpfliche Erlebniswelten in der natürlich vorbereiteten Umgebung."

 

Elena Lörch

Staatlich Anerkannte Erzieherin und seit August 2017 Zweitkraft in der Waldkinderkrippe im Rieselfeld. Bereits in den vergangenen sieben Jahren was sie immer wieder bei uns als Praktikantin tätig.

"Es ist mir eine große Freude junge Menschenkinder in einer natürlichen Umgebung achtsam ins Leben zu begleiten und mich jedem Kind feinfühlig und mit offenem Herzen zuzuwenden. Ich möchte die Kinder darin unterstützen sich ihrem eigenen Ausdruck entsprechend und frei von Bewertung zu entfalten. Das gemeinsame Erleben und Erforschen des Waldes mit all seinen Möglichkeiten erfüllt mich stets mit Freude.

 


 

Ehemalige MitarbeiterInnen

 

2013-2017: Irene Haufler

ist in Russland geboren und absolvierte dort ihre Ausbildung als Erzieherin, welche in Deutschland nicht anerkannt ist. Seit September 2013 ist sie deshalb in der Waldkinderkrippe als Anerkennungspraktikantin tätig und bereitet sich hier auf ihren Prüfungsabschluss durch die Edith-Stein-Schule, Freiburg vor.

"Die achtsame Arbeit mit Kindern, in der gegenseitiger Respekt und Vertrauen zentrale Ziele darstellen, ist für mich etwas ganz Besonderes. Ich freue mich darauf, so junge Menschen ein kleines Stück auf ihrem Lebensweg begleiten, und ihnen Liebe, Sicherheit und Geborgenheit geben zu dürfen."

 

2014-2015: Eva Laaths

hat Sozialpädagogik studiert und bisher vor allem in der Landwirtschaft gearbeitet.

"Der Krippenalltag draußen bei Wind und Wetter ist eine große Herausforderung für mich und doch eine einzigartige Möglichkeit den Kindern viel Positives für ihre Entwicklung mitzugeben: das Wohlfühlen in der Natur, den Körper in seiner Bewegung und Gesundheit fördern und die Sinne frei von Ablenkung entfalten."

 

2009-2014: Judith Brandt

seit 2006 staatlich geprüfte Erzieherin.

"Nachdem ich 6 Jahre Erfahrungen im Waldkindergarten gesammelt habe, bin ich seit 2009 glücklich in der Waldkinderkrippe. Mit ganzem Herzen begleite ich die kleinen Menschen ins Leben. Die verschiedenen Individuen wahrzunehmen und für sie da zu sein erfüllt mich mit Freude. Gemeinsam den Wald zu erleben, ist eines der schönsten Dinge die ich kenne."

 

2013-2014: Briska Wackerhagen

Theaterpädagogin. Sie bereitete sich während dieser Zeit in einem Vorbereitungskurs an der Merian-Schule, Freiburg auf die Schulfremdenprüfung als Erzieherin vor. Frühjahr 2013 bis Sommer 2014 war sie an drei Tagen die Woche als Integrationskraft in der Waldkinderkrippe tätig.

"In meiner Erinnerung an mein Kind-Sein und an das Draußen-Sein, empfinde ich die Natur im Nachhinein als unbegrenzten, unerschöpflichen Raum voller Möglichkeiten, Spielideen und Ruhe zugleich. Ein Raum heilsam, voller Reize und Sinneseindrücke, der mich aufnahm und akzeptierte, so wie ich gerade war. Nun begleite ich einen anderen kleinen Menschen auf diesem Weg in und mit der Natur. Ich erlebe ihn intensiv, wie er sich mit Allem auseinander setzt, was er dort entdecken, erforschen und begreifen kann, und freue mich mit ihm über all seine kleinen Schätze, die er hier findet. Dies ist für mich eine schöne und spannende Aufgabe."

 


 

Weiterlesen ...

Anmeldung

 

Alle Beiträge in dieser Kategorie ...

Über die Waldkinderkrippe | Anmeldung | BetreuerInnen | Betreuungszeiten | Tagesablauf | Inklusion | Termine und Schließtage | Elternbeitrag | Walddomizil | Wegbeschreibung